Samstag, Juli 18, 2009

Magnetic People


Magnetic People
Originally uploaded by digitus_malus
Sagenhaft mit wieviel Hingabe und Erfindungsreichtum eine Dreijährige mit einem Magnetspielzeug und einem Blechtablett ein Kunstwerk schafft, was den Vater so fesselt, dass er die Kamera zückt ... Kinder sind die wahren Künstler.

Donnerstag, September 18, 2008

Verwaister Blog?

Oh for crying out loud! I just figured out I have not updated this since they invented sliced bread... You would not believe the fairy dust I have to clean up. Not just a second one..

I am totally exhausted with an awfully big adventure, soaking in the tub, just generally being a parent to my kids, my day is full to overflowing from crawling out of bed at 6.30 to midnight. I am not complaining though. as well you should know.

I totally promise I will make more of an effort to blog more often. Until I need your shoulder to cry on. Don't hold your breath though, you're likely to turn blue.

The Lazy Bloggers Post Generator

Freitag, Juli 25, 2008

Ich fühle mich geehrt ...

... denn ich habe es schwarz auf weiß: Die Chefredaktion des Spiegel fragt mich (als regelmäßigen taz-Leser, der ja bekanntermaßen besonders politisch interessiert ist) nach meiner Meinung. Heute fällt mir aus meiner tageszeitung ein Kuvert entgegen, das "Exklusiv an die Leserinnen und Leser der taz" adressiert ist - offenbar kennt Michael Plasse, der das Schreiben verfasst hat, die taz nicht, sonst wüsste er, dass das dort "LeserInnen" heißt. Und dann darf ich mich zu so entscheidenden Fragen äußern, ob die Abgeordnetengehälter zukünftig von einer unabhängigen Kommission festgelegt werden sollen. Wenn mich schon die große Politik nicht fragt, was ich denke, der SPIEGEL macht's. Und als Dank bekomme ich eine Uhr oder eine Digitalkamera (die vermutlich gerade mal den Materialwert hat) und 12 Ausgaben des SPIEGEL zum halben Preis (und wenn ich nicht aufpasse, habe ich anschließend ein richtiges Abo an der Backe. Achja, ein Auto kann ich auch gewinnen ...

Als mir dann auch noch aus dem deutschen National Geographic der gleiche Müll "exklusiv für die Leserinnen und Leser von NATIONAL GEOGRAPHIC" entgegenfällt, weiß ich auch noch dass es mit der Exklusivität nicht so weit her sein kann ...

Und ich fühle mich nicht geehrt, sondern verar***t ...

[Und leider machen es viele andere Printmedien genauso ... in meinen Augen leidet die Seriosität da gehörig.]

Donnerstag, Juli 24, 2008

Donnerstag, Juli 03, 2008

Meine persönliche Kundenbetreuerin

Wenn auf dem Display keine Rufnummer zu sehen ist, gehe ich schon immer mit besonderer Achtsamkeit ans Telefon und habe bereits ein "danke, kein Interesse" auf den Lippen, dass ich Cold-Call-Terroristen entgegenschmettern kann. Gestern war aber meine persönliche Kundenbetreuerin von Weltbild in der Leitung, die sich freundlich erkundigte, wie ich denn mit dem Angebot zufrieden sei. Ich erklärte ihr, froh zu sein, nun endlich jemand Berufenen mitteilen zu können, dass ich keine Werbematerialien von Weltbild mehr bekommen wolle, da dieses Versandhaus zu einem für mich unerträglichen Gemischtwarenladen degeneriert sei. Die Dame mimt Verständnis, ja es gebe ein breites Angebot. Ich berichte freimütig, dass ich jetzt ganz gerne bei Jokers einkaufe, da man sich dort auf Bücher, CDs und DVDs beschränke, "aber das gehört ja auch zu ihrem Konzern". Das wiederum bestreitet die Dame energisch, die den Namen Jokers offenbar noch nie gehört hat ... Ich erzähle, dass meine Jokers-Rechnungsbeträge auf ein Weltbild-Konto überwiesen würden. Nein, das könne nicht sein. Ich beende das Gespräch nun rasch und hoffe mit dieser nur mäßig informierten Kundenbetreuerin in Zukunft nichts mehr zu tun haben zu müssen.

Achja: Auf der Impressumsseite von Jokers steht "Jokers.de ist ein Service von Jokers restseller in der Verlagsgruppe Weltbild GmbH" ...

Mittwoch, Juli 02, 2008

Alte Starrköpfe

Aus psychopathologischer Sicht ist das Drama rund um den greisen Diktator des schwarzafrikanischen Landes Simbabwe höchst interessant (aus menschlicher Sicht ist es nur zum Heulen ...). Da klebt jemand auf übelste Art und Weise an der Macht und treibt sein Land dadurch ins Chaos. Die Weltöffentlichkeit schaut fassungslos und gelähmt zu - Parallelen zu den Entwicklungen in anderen Ländern Schwarzafrikas sind offenkundig ...

Warum scheinen sich solche Dynamiken insbesondere in ehemaligen Kolonien zu entwickeln? Warum wachsen rassistische Ressentiments gerade bei Menschen, die selber (oder zumindest ihre Vorfahren) Opfer von Rassismus wurden? Warum greift der große Weltpolizist USA hier nicht ein? Weil es hier nicht um lukrative Ölvorräte sondern nur ums blanke Überleben geht? Was ist mit der afrikanischen Union?

Fragen über Fragen ...

Freitag, Juni 20, 2008

Geschmacksverirrung

Ich bin ein großer Freund der c't, was an anderer Stelle ja schonmal anklang. Und ich bin ein regelmäßiger Leser der c't-Sonderhefte zur Digitalen Fotografie, weil dort mit viel Sachverstand und großer Ausführlichkeit Themen rund um mein Hobby behandelt werden. Bislang waren auch die Titelblätter der Sonderhefte kleine Kunstwerke. Bislang ...

Heute hat heise das online bestellte aktuelle Heft geschickt.

Was bitte hat die Art-Direktion bei der Gestaltung dieses Titels geritten? Eine rothaarige "Schönheit", deren Blöße "kunstvoll" mit feurigen Streifen bedeckt ist, lässt aus ihren Händen blitzende Feuerstrahlen in Richtung der Heft-DVD schießen ...

Der Bezug zum Heftinhalt ist offenbar der Artikel "170 Effektpinsel für Photoshop" - diese hat der Titelbildgestalter dann gleich mal ausprobiert (ohne die Zeit zu haben, sich richtig einzuarbeiten) ...

Effekte sind was schönes. Effekthascherei ist furchtbar ...
In der Bahnhofsbuchhandlung hätte ich das Heft vermutlich wegen des Titelblattes nicht gekauft

Mittwoch, Juni 18, 2008

Kundenorientierung

Was macht der zufriedene Toyota-Kunde, wenn sich die täglichen Strecken zur Arbeit (aufgrund der geforderten beruflichen Mobilität) geändert haben und mal wieder ein Kundendienst ansteht? Er studiert die Landkarte und überlegt sich, ob statt der bisherigen Vertragswerkstatt nicht auch eine andere in Frage kommen könnte, um dem Gefährt unter die Haube zu schauen ...

Kürzlich bin ich mal in der Gegend und steuere den ausgewählten Händler an, da es auch um das Procedere hinsichtlich einer trotz Durchrostungsgarantie aufgetretenen Roststelle geht. Ich betrete mit meinem Service-Heft in der Hand den Verkaufsraum und steuere den Kundendienst-Tresen an. Dahinter sitzt eine mittelalterliche Dame, die ganz offensichtlich in eine privates Telefonat vertieft ist, und mich keines Blickes würdigt. Die gut verständlichen Details des Telefonats ("... wissen Sie, ich sage auch immer zu meinem Mann, da muss man die Backen zusammenkneifen und durch ...") vertreiben mir die Wartezeit und ich sehe im Raum noch eine weitere, etwas jüngere Angestellte, die konzentriert auf einem Schreibtisch Papiere hin und her stapelt und mich gleichfalls ignoriert, da sie vermutlich nicht für den Kundendienst sondern nur für den Verkauf zuständig ist ...

Nach etwa vier Minuten gewinne ich den Eindruck, dass mich das Autohaus offenbar nicht als Kunde haben möchte und verlasse das Lokal, um (reumütig) zu meinen "alten" Händler zurückzukehren ... [wo ich übrigens sofort nach meinem Begehr gefragt und wenige Minuten später vom Werkstattleiter sachkundig beraten wurde]

Politikunmut

Das politische Leben scheint gerade auf Tauchstation zu sein, weil sich ganz Deutschland im EM-Fieber befindet, dem man wie Werner Schnell (alle Rechte des Bildes bei ihm!) ja auch durchaus Positives abgewinnen kann:



Deswegen gerät das unselige Geschacher um das nominell höchste Amt im Staate etwas in Vergessenheit - es ist absolut unwürdig, die Person des Bundespräsidenten (oder auch möglicher Kandidatinnen) derart zum Spielball von Parteiempfindlichkeiten zu machen.

Horst Köhler macht seine Sache zweifellos gut, hat aber das Charisma eines Buchhalters - ich kann ihn als Politiker ernst nehmen, aber er inspiriert mich nicht. Seine "Berliner Rede" war zweifellos eine gute Analyse der Lage, aber auch nicht mehr. Wohingegen Gesine Schwan vor Esprit sprüht und ich von ihr noch nichts gehört habe, was verblasen und unüberlegt wirkte. Es ist auch schon bemerkenswert, dass diese Frau überhaupt die Traute hat, nochmal anzutreten ...

Ich denke, dass Frau Schwan unserem politischen System, mit einer sich unter Kurt Beck gerade selbst das Grab schaufelnden Sozialdemokratie sehr gut täte ... neue Ideen und vielleicht der Hauch einer gesamtdeutschen Vision statt wohlmeinendes Verwalten.

Sendepause

Ist das wirklich wahr? Knapp vier Monate kein Blog-Eintrag ...
Nagut, auch vorher war hier nicht wirklich was los ...

Ich habe sogar mal darüber nachgedacht, das Blog zu schließen, weil ich nicht mehr wusste, was es überhaupt soll.

Was hat Bloggen für einen Sinn?
Selbstbeweihräucherung? Tagebuch? Katharsis? Journalismus?
Muss ein Blogger der Welt etwas mitzuteilen haben?
Liest jemand meine Beiträge?

Freitag, Februar 29, 2008

What's all the eggcitement about?

Mal wieder ein Juwel bei flickr entdeckt ...

Mittwoch, Februar 27, 2008

taz muss sein

Auf YouTube gibt es viel Sch..., aber auch das sehenswerte Filmchen zur taz: