Samstag, Februar 03, 2007

Billig ist nicht preiswert

Irgendwie wird in der Werbung gerade das Wort "billig" wiederentdeckt: Da gibt es die unsägliche Rio-Reiser-Fledderei eines Elektromarktes und jetzt kommt auch noch ein Lebensmitteldiscounter mit "frisch trifft billig" ...



"Billig" ist bei mir alles andere als positiv belegt: "Billig" ist fadenscheinig, wenig stabil, ohne innere Werte. Auch Wiktionary kennt die Bedeutungen: qualitativ minderwertig, ideenlos, einfallslos ...

1 Kommentar:

Frau ... äh ... Mutti hat gesagt…

billig ist bei mir auch eher negativ belegt.
Es gibt Frauen, die billig aussehen und es gibt die billigen Ausreden.

Und die Rio Reiser Fledderei rollt mir regelmäßig die Zehennägel auf. Den Kindelein habe ich, nachdem sie fröhlich mitsangen, das Original vorgespielt, die alten Bilder rausgekramt und ihnen mit lebenslänglichem Computerverbot gedroht, sollten sie jemals wieder den falschen Text zu dieser Melodie singen.

Ha!